Veröffentlicht in Allgemein, Autos

Rollende Einkaufswagen

Ist euch schon mal aufgefallen, das es so gut wie keinen Parkplatz gibt, der nicht abschüssig ist?

Ich bin heute 2x hinter so einem blöden Wagen hergelaufen, einmal mit Zwerg plus Einkauf und einmal zum Glück leer. Kurz vor einem parkenen Auto konnte ich mit einem Hechtsprung ihn aufhalten. Ganz knapp, zum Gespött der Einkaufswagen hab ich mich gemacht….Aber niemand wurde verletzt. Und das Auto habe ich quasi in letzter Sekunde retten können.

Aber wieso sind die Parkplätze so?

  1. um die Einkäufer sportlich zu aktivieren?
  2. um die Einkäufer zu schnellem Einladen zu bringen?
  3. damit man so einen rasenden Einkaufswagen lieber stehen läßt?
  4. damit man vor lauter Angst länger im Laden bleibt?
  5. um die Einkäufer einfach zu ärgern?
  6. …….

Zu 1. nicht das der Wagen wegrollt, nein, es ist auch ab und an eine Mühe, den Wagen überhaupt zum Auto zu schieben, weil er immer in eine Richtung abtrifftet.

Zu 2. Schnell mit einer Hand den Wagen festhaltent, seinen Einkauf ins Auto werfen, ist auch nicht immer sinnvoll: Eier….

Zu 3. lieber alles in die Hand nehmen und vollgepackt umherlaufen, auch nicht so prima.

Zu 4. Wenn ich bedenke, das es gleich nach der Kasse wieder wellenförmig über den Parkplatz geht, fahre ich lieber noch eine gemütliche Runde im glatten Laden umher.

Zu 5. Ja, es ärgert mich, wenn ich andauernd hinter so einem Wagen her laufen muss, um andere Autos zu rettten.

Zu 6. ich weiss auch nicht, toll ist es nicht. Aber es erspart zumindest einmal die Woche den Gang zum Fitnesscenter.

Wenn ihr einen glatten ebenen Parkplatz wisst, lasst es mich wissen, dann geh ich dort einkaufen!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Hunde, rücksicht, Tiere, Tierleben, Tierschutz

“ Das können die ab“ Sicherheit im Auto

Gestern auf einem großen Kundenparkplatz eines noch größeren Discounter kam ein Auto neben uns zum Parken. Vaddi, Muddi und 2 Hunde. Beide im Rentenalter. Beide Hunde auf der Mittelkonsule fröhlich am Wedeln. Muddi steigt aus. Ich konnte mal wieder meinen Mund nicht halten: „Sie müssen ihre Hunde aber auch lieben!“ „Ja, sie sind unser ein und alles“ Sie guckte ganz verliebt. „Eine Vollbremsung und ihr Familienglück steht in den Sternen“ Die Dame verstand nicht gleich. Ich klärte sie ein wenig auf, wie das so ist, wenn man Sachen/Dinge/Gegenstände und Tiere ( die ja auch unter der Kategorie Gegenstände fallen) lose im Auto bei einer Bremsung im Auto mit sich führt. Sie grinste mich nur dumm an. Überlegte. Und. “ Ach, das können die ab“

Ok, es waren Terrier. Die können ja was ab. Boah. Wie dumm sind manche Menschen? Es ist aber natürlich recht einfach, Tür auf, Hunde rein und los. Bei uns gibt es diese einfache Form von Tiertransport nicht. Der Wolf liegt im Innenraum des Bullis in seiner Box. Der Mottenhund muss aus Platzgründen hinten im Kofferraum in ihrer Box liegen.

Es gibt verschiedene Lösungen für einen gesicherten Autoausflug mit dem Liebling.

  • Boxen finde ich persönlich am Besten.
  • Es gibt Gitter oder Netze, die die Räumlichkeiten im Auto trennen, so ist man im vorderen Teil des Autos vor fliegenden Hunde gesichert.
  • Es gibt auch Rücksitzbarriere , die man zwischen den vorderen Sitzen klemmt. So hat der Hund die ganze Fläche hinten für sich. Finde ich persönlich nicht sicher, da der Hund auch dort durch die Gegend geschleudert werden kann.
  • Sicherheitsgurte für die Rückbank gibt es auch, fand der Mottenhund immer ganz gruselig.
  • Autositze für die Fellnasen, hm….für uns etwas unpraktisch, aber für kleine Hunde sicherlich eine nette Alternative zur geschlossenen Box

Die Vorschriften zur korrekten Ladungssicherung finden sich in § 22 der StVO.

Die Ladung ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann.

Natürlich gibt es auch ein Bußgeld, wenn man sich daran nicht hält!

Ich glaube jeder normal denkende Mensch kann sich ausmalen, wie schlimm eine Bremsung für das Tier und auch für uns sein kann. Aber wenn man mal so in Autos guckt, sieht man immer wieder Tiere so ungesichert im Auto sitzen/liegen oder stehend. Am besten sind die, die ihre Hunde vorne bei sich auf dem Schoß haben.

Ich wünsche es niemanden seinen Freund so zu verlieren, nur weil man es mal wieder eilig hatte oder einfach nur zu faul, zu geizig oder was auch immer seine Tiere zu sichern hat!

Kinder nehmen wir doch auch gesichert mit! ( ok, gibt auch so einige Pappenheimer, die nur mal eben mit ihren Kids zum Einkauf um die Ecke fahren…..)

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Familie, Reise, Urlaub

Ich packe meinen Koffer…-Die Urlaubsblogparade von www.momsfavouritesandmore.de

Die liebe Sylvi vom Blog momsfavoritesandmore hat zu einer tollen Blogparade aufgerufen , da wir auch bald in den Urlaub fahren, mache ich doch gerne mal mit!

  • Was muss unbedingt mit in den Koffer?

Windeln, Nullis, Klamotten für den Zwerg, Flasche für abends, Gummistiefel, Matschhose ect, Buggy, Klamotten für uns. Wanderrucksack inklusive Wanderschuhe. Wanderkarte vom Urlaubsziel. Für die Hunde: Leinen, Geschirr, Fressen, Wasserflasche und Näpfe, Decken und Handtücher. Kacktüten. Leckerlies. Tablet für die Mama inkl aller Kabel für Kamera, Handys und Tablet. Akkus. 1 Buch für meinen Mann, meine sind alle auf dem Tablet. Zahnputzsachen, Badesachen. Und vieles andere, was man nicht braucht. Autsch, meine Kamera kommt natürlich mit!

  • Ein Urlaubsbegleiter, den ihr anderen Eltern, absolut empfehlen könnt: Die beste Sonnencreme, das lustige Spiel gegen Langeweile bei Regenwetter, eure Lieblingslektüre für entspannte Momente im Strandkorb, o.ä.

Kekse. Langeweile kommt bei uns nicht auf!

  • Wie packt ihr? Unkontrolliert am Abend zu vor, so nach dem Motto, was wir nicht haben, kaufen wir vor Ort, oder ganz strukturiert mit Packlisten.

Ich werde eine Liste machen, auf die aber dann keiner guckt. Vielleicht, wenn wir unterwegs sind. Ahhhh Schatz, wir haben das und das vergessen!!! Gepackt wird kurz vor Abfahrt.

  • Hat sich eure Art zu reisen verändert seit ihr Kinder habt?

Früher ist man Inter Rail gefahren, heute wird der Bulli vollgepackt. Bei uns sollte die Frage eher heissen, Hat sich eure Art zu reisen verändert seit ihr Hunde habt!  Ja, hat sich. Jetzt suchen wir Plätze/Häuser, wo auch 2 Hunde mit dürfen.

  • Wohin geht es in diesem Jahr?

Zum Wandern in den Harz

  • Fahrt ihr jedes Jahr woanders hin oder habt ihr einen Ort an dem immer wieder gerne seid? Warum fahrt ihr dort gerne hin und was wird dort für Kinder geboten?

Meist sind wir ja in DK. Wenn auch fast nur Tagestouren. Der letzte große Urlaub war vor 2 Jahren mit dem WoMo durch Deutschland. Früher bin ich mit meinen Eltern gesegelt, da ging es immer auf unsre Lieblingsinsel bis ich erwachsen war. Im Harz wird vieles für Kinder geboten, was wir aber wegen den Hunden nicht wahrnehmen können. Aber wir sind ja auch zum Wandern dort.

  • Habt ihr ein Lieblingssouvenir aus eurem letzten Urlaub?

Wir ihr ja wisst, sammel ich leidenschaftlich Steine und Muscheln, alles was das Wasser so anspült. Mal sehen was ich so im Harz fischen kann.

So…..nun freue ich mich noch mehr auf den Urlaub!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Blumen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Motorrad, Ostsee, Pubertät, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Diese Woche fing damit an, das ich nun wieder 1 Jahr und einen Tag älter war, zum Glück merkte ich es nicht so intensiv. Glück gehabt!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg in den Park. Danach zu Hause gespielt, gemalt und den Garten unsicher gemacht. Mittags hatten wir unseren ersten Termin bei der Ergo. Ich liebe diese ganzen Kindertermine. Als der Teeniezwerg klein war, fing es an. Jeder, aber auch jeder, den ich kannte, hatte solch Termine mit seinen Kindern. Logo und Ergo. Das war vor 15 Jahren recht modern geworden/gewesen. Wir hatten damals nie Termine. Aber für den Zwerg sehe ich es für sinnvoll an und nehme jetzt alles mit, was wir für ihn an Behandlungen bekommen. So sind wir dann nach dem Mittag in die Praxis, wo er auch schon Logo bekommt. Leider waren wir 15 Minuten zu früh und das nutze er aus. Da er sich dort mittlerweile gut auskennt, wurde jede Tür geöffnet, jedem wurde Hallo gesagt. Und überall wurde er nett wieder rausgeworfen. Zum Glück gingen diese langen 15 Minuten auch um und seine Ergo Frau kam und holte ihn ab. Was für ein Segen, das meine Kinder mit jedem mitgehen. Also zumindestens bei solch Aktivitäten. Die 45 Minuten hat er toll mitgemacht, bis ich kam. Wir sind zügig aus der Praxis raus und haben uns mal wieder ein Eis gegönnt. Der Zwerg hatte an diesem Tag mal wieder emsig Bienen und Hummeln im Hintern. Abends große Hunderunde.

Dienstag Hunderunde im Park. Morgens gleich unser Premiumabo zum Cachen aktiviert. Im Urlaub soll mal wieder nach Döschen gesucht werden. Für den Teeniezwerg einkaufen gewesen und Papierkram erledigt. Vollmacht für die Reiseeltern. So habe ich 6 Wochen keine Macht mehr für den Teeniezwerg, sollen sich andere mal drum kümmern. *lach* Zum mittags gab es Kartoffelecken mit Hähnchenkeulen, natürlich in der Actifry 2in1. Bin noch total begeistert von dieser Maschine. Kochtöpfe ade. der Tag gong mit Hunderunde und Einkäufen über die Bühne.

Mittwoch Logotag. Eistag. Dienstagabend rief unser Vermieter an, er wollte die Fenster von aussen streichen. 2 Tage lang. Boah, da hatte ich ja richtig Bock drauf. Nach meiner Ansage, das ich Besuch bekomme und es nicht toll finde, das dann jemand im Garten rumturnt, meinte er nur: Schauen wir mal! Ok. Nach der Logo haben der Zwerg und die Hunde uns verdrückt. Wir sind er am späten Nachmittag wieder nach Hause gekommen. Haben Oma und Opa überfallen. Abends auf meiner hunderunde klingelte mein Handy, mein Mann. Ich solle mich noch nicht nach Hause wagen, unser Vermieter streunert übers Grundstück, nachdem er Sturm geklingelt hat. Ja, er weiss das wir ein Kleinkind haben. Das hat ihn aber noch nie interessiert. Dem interessiert nix. Habe dann überlegt, beide Hunde frei aufs Grundstück zu jagen….leider war er nicht mehr da. Hat er Glück gehabt!

Donnerstag FF Tag mit der neuen I. Sie ist heute sogar mal mit dem Zwerg im Garten gewesen, nachdem sie wieder Schweinerei mit dem Rasierschaum gemacht hat. Kaum war die FF Stunden vorbei , kam der Paketdienst mit unserem Trampolin. Klasse Timing. So sind der Zwerg und ich noch in den garten und haben mal eben das Teil aufgebaut. Ja mal so eben. Mir schoss der Schweiss nur so vom Körper. Diese blöden Dinger. Alles war blöd. Aber das untere Teil stand recht schnell. Dann kam das Sprungtuch. Schrift nach oben. So konnten nun die Federn angebracht werden. Nach der 5. Feder war ich schon ko. Wieso gibt es kein Hilfsmittel für diese blöden sturen Viecher?! Nachdem ich dann fast alle dran hatte, wunderte ich mich, das die Schrift verkehrt war. Ja, falsche Seite. Also wieder alles ab. Aber auch das ging gar nicht mehr so einfach, weil ich fast keine Kraft mehr in den Armen hatte. Als alles ab waren ( ihr müsst euch dann auch noch vorstellen, das ich zwischendurch immer mal wieder hinterm Zwerg toben musste, da er alles klaute) , schaffte ich nur noch die ersten 3 Federn ran zu machen. Es ging nix mehr. Aber auch nichts. Um halb 12 stand dann der Vermieter vor der Tür. Fragte ihn, ob er noch wüßte, das wir ein Kleinkind haben. Ja, wieso? Boah, Kopfnuss! Bei diesem Mann könnte ich brutal werden. Wirklich. Da es geregnet hatte, kam er umsonst. Argggh. Der konnte froh sein, das ich keine kraftvollen Muckis mehr hatte. Zwischendurch habe ich den Teeniezwerg noch zu ihrem freund gefahren, die Reise ging los. 6 Wochen Portugal-wie beneide ich dieses Kind! Um 18 Uhr stand er wieder vor der Tür. Kurz vor 19 Uhr habe ich ihn von der Terrasse geworfen, weil dort das Zimmer vom Zwerg ist. Haben schliesslich noch andere Fenster. Um kurz vor 21Uhr ging er endlich. Nein, er klingelte nicht! ( hatten die Klingel aber sicherheitshalber ausgestellt) Übrigens musste mein Mann das Trampolin fertig machen, als ich in Ruhe den Teeniezwerg weggebracht hatte.

trampolin.jpg
Zwerg am Hüpfen

Freitag Muskelkatertag. Autsch, ich wusste garnicht, das ich Rückseite Arme Muskeln habe. Hunderunde aufs Feld. Danach den Laden mit den 4 Buchstaben aufgesucht. Mittags kam dann unser Vermieter und gratulierte mir zum Geburtstag. Hatte ihm gesagt, das wir am Freitag meinen Geburtstag NACHFEIERN und das es dann nett wäre, wenn er gegen halb 1 wieder weg ist. Wann kam er? Um kurz vor 12. Fragte dann auch noch, wann denn mein Besuch käme?! Boah.Arghhhh. OHHHHHHMMMMMMM. Ja, ich blieb ruhig. Um 2 ging er dann endlich. Nachmittags ging es dann relxt zu Zwergis Freundin in den Garten. Bei Sonne. Mein Mann durfte noch arbeiten. Ach, der Vermieter fragte noch, wann er dann abends kommen könnte!? Geburtstagsfeier?! Er kam um 20.00. Wahrscheinlich denkt er sich, die feiern eh nicht mehr lange…..

Samstag Doofes Wochenendewetter. Regen, Gewitter, trocken, Regen, Regen……Gechillt auf dem Sofa unterbrochen mit Hunderunde und Trampolinspringen. Garten. Hüpfen. TV. Hunde.

Sonntag Hunderunde im Regen. Eigentlich wollten wir noch mal nach Lübeck an die Steilküste, aber das Wetter war nicht so bombig….da hatten wir dann keine Lust mehr. Ich bin mit dem Zwerg noch mal nach Stohl an die Steiküste gefahren-ohne Hunde. Das war spaßig. Nur die Mama und der Zwerg. Und ganz viele Donnerkeile. Leider war das Wetter dort später doch noch recht bombig, so das es auch schnell voller wurde. Aber eine Stunde gehörte uns der Strand alleine.Papa konnte sogar noch eine Tour auf seinem Moffa drehen. So hatte doch noch jeder seinen Spaß am Sonntag.

Sommerferien, Ende Juli und der pubertäre Teeniezwerg auf Reisen. Die nächsten Wochen sind wir auch noch terminiert und dann haben wir endlich Urlaub. Freude pur!

Euch ne dufte Woche!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Dänemark, Familie, Hunde, Ostsee, Reise, Wasser

Reiselust im Norden #12

Am Samstag waren wir ja in Holnis bei Flensburg.

Holnis (dänisch: Holnæs) ist eine Halbinsel in der Ostsee, die sich auf einer Länge von 6 km nord-östlich der Stadt Glücksburg in Schleswig-Holstein in die Flensburger Förde erstreckt und als ein Ortsteil zu Glücksburg gehört.[1] Die Halbinsel ist wichtiger Bestandteil des örtlichen Tourismus. Auf der Halbinsel befinden sich eine Steilküste und eine Salzwiese mit einer bedeutenden Brutkolonie für Seevögel. Quelle: WikiUnbenannt-1 Kopie

Das Tolle daran…uriger Naturstrand mit Blick auf Dänemark. Als DK Liebhaber genau das richtige für uns. Ein netter Parkplatz und dann geht mein ein Stück an Feldern entlang und schon ist man am Strand. Leider, wie schon beschrieben, waren wir diesmal nicht alleine…Völkerwanderung vom Feinsten. Familien, die im Schneckentempo an uns vorbei sind, älter Leute, die stundenlang unsere Hunde, die wir jedesmal rannahmen, begutachten mussten, Jogger, die über unsere Steinhaufen hüpften, Hundefreunde mit knurrenden Hunden, die ihre Hunde an uns vorbei zerrten. Und und und….Aber wir lassen uns den Spaß ja nicht verderben. Überwiegend waren wir mit dem Zwerg im Wasser. Man kann ziemlich weit rauslaufen, das Wasser geht höchstens bis zur Wade, was danach kommt, haben wir nicht ausprobiert!IMG_7918

IMG_7923
Dänemark

IMG_7941IMG_7955IMG_7954

IMG_7950.JPG
Meine 2 Piraten

IMG_7946_hdr_mode_1

Unbenannt-1
Ganz mutig mein kleiner Zwergenheld

bju entschärftIMG_7965bjuIMG_7942_hdr_mode_1IMG_7936_hdr_mode_1

Leider wurde es dort ruhiger, als wir unsere sieben Sachen zusammen packten, aber schön war es trotzdem. Leider kein Geheimtipp mehr.

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, basteln, Blumen, Dänemark, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Leben, Motorrad, Ostsee, Reise, Tiere, Wald, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Nur noch wenige Woche zu den Sommerferien. Zeugnisse. Ahhh, was habe ich die früher gehasst! Tagelanges Bauchweh vor Angst und Aufregung. Auch wenn man eigentlich vorher ja schon ein wenig wusste, wie es ausfallen wird. Da saß man dann in der Schule und der Lehrer teilte diese Giftblätter aus. Ich habe es echt gehaßt! Diesmal wird es auch spannend beim Teeniezwerg. Wenn man ein Jahr kaum was macht…..kein Wunder. 10. Jahrgang. Ich hoffe, das wir bald im 11. sind. Ob Daumendrücken noch hilft?!

Montag Regenwolken, aber noch trocken. So kamen wir mit trockenen Füßen wieder von der Hunderunde zurück. Der Zwerg ist heute auf Hochtouren. Meine armen armen Nerven. Haltet durch! Nachmittags bin ich mit den Hunden alleine ein große Runde gegangen mit Donner im Hintergrund. Zum Glück nur ein paar Tropfen von oben. Nerven schon für den nächsten Tag;). Der Zwerg hat wie ein Walross gefuttert. Denke ja, das er wieder eine Wachstumsphase hat….aber schon ziemlich lange.

Dienstag Hunderunde im Schnelldurchlauf. Danach kneten, malen und Lego. Wieder Hunderunde durch den Wald mit Schnecken und Co. Käfern und Schmetterlinge. Freue mich immer wenn sie schneller sind als der Zwerg. Nachmittags ein wenig Pirat im Garten gespielt. Ach, wie schön mit Flagge und so. Aber irgendwie habe ich alleine gespielt, weil der Zwerg doch eher zum Biologe umschwingt, wenn er ein Krabbeltier entdeckt. Abends eine große Hunderunde alleine.

Mittwoch Logotag. Papa ist krank und so konnte ich ohne Hunde zur Logo. Mit lange einkaufen, trödeln und schlendern. Die Einkäufe werden auch langsam anstrengend mit dem Zwerg. Bin froh, wenn er im Einkaufswagen sitzt und sich fahren lässt, ansonsten würde er den Laden auseinandernehmen. Puh. Ja, wieder MIT Schuhen im Einkaufswagen. Oft aber barfuß. Mittags schnelle eine Hunderunde. Danach habe ich den Zwerg eingepackt und wir sind in den Gettorfer Tierpark gefahren. Schön war es. Zumindest die ersten 1,5 Stunden. Danach kam sein echtes Gesicht durch. Der wahre furchtlose Wikinger.

Wir sitzen am Rande und essen Pommes. Er hat natürlich mal wieder einen Marienkäfer gefunden. Als wir fertig waren, wollte er den Käfer einem kleinen Mädchen aufs Bein setzen, die zierte sich heftig und schmiss den armen Käfer auf den Boden. Was macht der Zwerg? Er muffelt sauer vor sich hin, nimmt den Marini und setzt ihn erneut auf das Bein des Mädchens. Die wollte aber immer noch nicht! Nun wurde er aber stinkig, nachdem der kleine Käfer wieder auf dem Boden landete. Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen. Er zog dem Mädchen gleich 2x an den Haaren. Die Mutter flippte aus und motze mich an. Mich! Die ganz lieb neben dem Geschehen stand. ( Ich habe natürlich sofort meinen Wikinger an die Hand genommen und habe mit ihm geredet. “ Das macht man nicht usw…“ ) Die Mutter motze weiter rum….was macht der Zwerg? Er zog dem Mädel noch mal an den Haaren! Ich habe ihn auf dem Arm genommen und bin zur Mutter. Habe mich nett entschuldigt und sagte zu ihr: „Seien sie froh, das ihr Kind gesund auf die Welt gekommen ist!“  Verschämt drehte die Mutter sich weg.

Ich habe es satt, immer wieder abgestempelt zu werden, das mein Kind unerzogen ist! Ja, er ist anders, aber nicht unerzogen.

Die Eltern trafen wir noch öfters im Tierpark und jedesmal nahmen sie einen Umweg in den Kauf, wenn sie uns sahen.

Weiter ging es zu den anderen Tieren, da er so lieb war, durfte er auf das große Trampolin mit den anderen Kindern. Nach 15 Minuten musste ich ein Paket vom Sprungtuch nehmen. Mein Wikinger mit Kind im Schwitzkasten. Ok. Sorry. Wir gehen. Keine Eltern machten Alarm. Alle saßen völlig entspannt und unterhielten sich. Entweder hatte es niemand mitbekommen oder aber sie hatten großen Respekt vor dem Wikinger und seiner Rockermama.

Das er teilweise Schuhe von anderen Kinder verschleppt hat, lasse ich mal aus.

Im Auto auf dem Rückweg erzählte ich ihm von seinen Wikingergeschichten und das das nicht nett war. Aber er fand es ganz gut mit seinem neuen Freund zu rangeln. Macht er mit Papa ja auch. Ja, aber Papa ist dein Freund! Den kennst du! Er kennt seinen neuen Freund jetzt auch! Punkt.

Donnerstag FF Tag. Ich finde die neue I. schon etwas anstrengend. Aber ja, sie soll mit dem Zwerg gut umgehen, nicht mit mir. Doch, sie ist nett zu mir, aber zu nett. Nachmittags mit dem Zwerg alleine in den Wald. Picknick und Käfer jagen.

Freitag Etwas chilliger der Tag. Da Papa heute noch krankgeschrieben war, haben wir ein wenig im Garten gehangen. Zwischendruch mit den Hunden.

Samstag Hunderunde. Frühstück und los. Richtung Flensburg. Zur Halbinsel Holnis. Da waren wir vor 2 Jahren schon mal und fanden es ganz urig. Diesmal nicht wirklich. Es gab ziemlichen Durchgangsverkehr dort. Kaum war die eine Menschenmenge vorbei, kam schon die nächste. Kurz bevor wir losfuhren, war es leer! Danke.IMG_7946_hdr_mode_1.jpgIMG_7942_hdr_mode_1

Auf der anderen Seite ist Dänemark. Zum Anfassen nah.

bju entschärftIMG_7965bju

Auch er hatte wieder seinen Spaß!

Lustigerweise hatten wir uns etwas in der Zeit vertan. Als wir zum Auto gingen, waren wir überzeugt, das es höchstens 15 Uhr ist…es war halb 7. Sind noch schnell in Flensburg zum Einkaufen und dann ging es nach Hause. Alle Hundemüde.

Sonntag. Papa durfte heute mit seiner Maschine eine Runde drehen. Der Zwerg und ich waren im sonnigen Garten.

Der Teeniezwerg startet heute ihr Praktikum im Kindergarten. 5 Tage kleine Kinder. Ach, wie herrlich. Vielleicht kommt sie mit neuen Spielideen nach Hause und bastelt nun jeden Tag mit dem Zwerg tolle Sachen.

Euch ne klasse sonnige Woche!

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Familie, Fotografie, Garten, Hunde, Kieler Förde, Ostsee, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

…eigentlich wollte ich unseren Ausflug vom letzten Sonntag fertig haben, aber ich bin gerade so sommerlich faul, um abends am PC zu sitzen und Bilder fertig zu machen. Es sind wieder so viele geworden und ich kann mich nicht entscheiden. Seit dem 17.6. läuft die Kieler Woche und wir haben das erste Mal schönes Wetter, seit den letzten Jahren. KW gibt es nur mit: Regen und Sturm oder Sonne und Flaute. Die letzten Jahre Regen! Und Sturm. Aber uns eigentlich seit Jahren egal, weil wir dort nicht anzutreffen sind. Mir ist es zu voll, zu überlaufen und zu teuer. Und irgendwie kennt man es aus Jugendzeiten. …

Montag Normale Hunderunde, frühen Mittag noch einmal mit allen in den Wald zum Schnecken suchen. Nachmittags alleine mit dem Zwerg im Park gewesen. Er fand es nicht so toll, weil es ziemlich doll wehte. Abends habe ich mir einen Wolf nach Reifen für unser Auto gegoogelt. Aber noch nicht das Richtige gefunden.

Dienstag Hunderunde wieder in den Wald verlegt. Nach einer Nacht und noch etwas Google, entschied ich mich dann sogar für Reifen. Ganzjahresreifen für unseren Bulli. Hat er sich auch mal verdient. Und drittens muss er für den TÜV ja schick aussehen. Nachmittags mit den Kindern einkaufen gewesen. Haben! Oh, den Nagellack brauch ich. Haben. Eiiiiii. Haben. Mama?! Ja, nimmt mich aus. Verwöhntes P…..! Nachmittags im Garten rumgelungert mit ein wenig Unkrautzupfen. Abends gebügelt.

Mittwoch Logotag. Schnelle Hunderunde. Schnelles Eisessen. Ab nach Hause in den Garten. Oh, Wunder. Gestern bestellt und heute schon geliefert. Unsere Reifen sind schon da! Wahnsinn, wie schnell manche Lieferungen dauern. Wahninn, wie oft wartet man auf irgendwas!? Nachmittags mit den Hunden aufs Feld und Wald. War das heiss. Dumme Idee. Aber zumindest Menschenleer.

Donnerstag Ich habe euch ja noch nichts von unseren neuen Frühförderungsdame erzählt. Unsere liebe I. kommt wegen Krankheit leider nicht mehr und so müssen wir eine neue hundesichere bekommen. Zwischendurch war sie einmal kurz zum Vorstellen bei uns. Auch wieder eine Frau I. Eine typische Pädagogin. Leicht trutschig, dafür besonders lieb. Was nicht unbedingt für mich so prima ist. Aber der Zwerg findet sie toll und das ist das Wichtigste. Nun war sie also das erste Mal richtig da. Mit einer riesigen Kiste voll „Spielmaterial“. Und das bei dem Wetter. Sie blieben die ganze Zeit drinnen. Den Garten durfte der Zwerg sich die 2 h nur von innen angucken. Aber sie haben toll gespielt. Mal schauen, wie es läuft. Bis jetzt ist alles ok. Nachmittags habe ich Papa mit dem Zwerg losgeschickt. Mir fiel nichts zum Essen ein. Männer können ja auch mal für das leibliche Wohl aufkommen. So gab es für mich eine leckere Spinatkäse Pide, für den Zwerg Pommes und für den Papa einen Döner. Der Zwerg stopfte sich mit dem Döner voll.

Freitag  Papa hat heute Homeoffice gemacht. Und lag fast den ganzen Tag unterm Auto. Bremsscheiben wechseln. Klar, ging nicht alles rund. Ölwechsel. Der sah vielleicht aus!? Aber dafür hat er nichts auf den Boden verschüttet. Wir konnten es nicht mit ansehen und haben uns zu Zwergs Freundin verdrückt. Zwischendurch kam der Teeniezwerg mit ihrem Freund! Oh, super…Dann kannst du ja gleich mit helfen! Äh, ich kenne mich damit nicht aus. Und 2. könnten meine Fingernägel abbrechen! Der Herr ist 17! Ich wäre früher sofort unters Auto gekrabbelt und hätte geholfen! Abends war der Papa etwas schrott. Ja, wir sind keine 20 mehr. Schlagzeile von heute: Helmut Kohl ist gestorben. So langsam sterben alle, die man so aus der Kindheit bzw Jugend herkannte. Man, sind wir schon alt!

Samstag Chilliger Tag, wenn der Zwerg nicht wäre;)….blablabla…wo ist den der Knopf???
Irgendwann die Tage habe ich mir ein neues Objektiv für meine Kamera gekauft, das kam heute an. Juhee. Bin mit dem Zwerg und dem Mottenhund erst einmal in den Park zum Testen. Damit auch alles läuft, wenn wir die Gegend unsicher machen. Faul endete der Tag im Garten.

Sonntag Kamera mit dem neuen Objektiv testen. Ein schönes Kleines 10-20mm Weitwinkeldingends. Also prima für Strand und Co. IMG_0243.jpg

Wir waren mal wieder in Aschau. Und fast nur im Wasser. War herrlich warm mit etwas Wind. Danach ging es wieder Richtung Heimat und nach ein paar Mohnblümchen Ausschau halten. Wollte ja auch noch knipsen. Da wir auch nichts zum Essen hatten, machten wir noch einen Abstecher zu einem Laden, wo wir wussten, das der aufhatte. Was für eine gute Idee. Denn mein fand etwas in der Ferne ein knallrotes Feld mitten in der Pampas. Wir suchten nach einem Weg dorthin. Gab es natürlich nicht! Wir hielten an der Strasse und ich machte mich dann auf einen abenteuerlichen Trip übers Feld. Lieber Herr Bauer, ich war ganz vorsichtig. Vorsichtiger als ihre blöden dummen stacheligen Diesteln, die überall standen. Was ist das denn für ein Feld!? Es ging knapp 20 min ( gefühlt mindesten 3 h) quer über das Feld, was ca wadenhoch war. Die Diesteln ragten teilweise bis zum Oberschenkel. Am Strand hatten wir Bremsenalarm. Ich hatte bestimmt 20 nette Bekanntschaften mit den fiesen Dingern gemacht. Dazu kamen dann noch die Diesteln. Und ja, abends gab es noch Mücken im Wald dazu. Aber egal. Das Mohnfeld war der Hammer!IMG_0406.jpg

Das war ein toller Wochenabschluß für mich. Ein Traum in rot…..auch wenn ich jetzt etwas zerkratzt aussehe, es war mir das Wert!

Ich wünsche euch allen eine tolle Woche ohne Bremsen, Mücken und Diesteln!

Veröffentlicht in Allgemein, Alter, Autos, Dänemark, Familie, Fotografie, Garten, Hunde, Leben, Reise, Rezept

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Sommerliche Temperaturen, Gewitter und ganz viele Blümchen, die bei uns ja nicht allzu lange blühen…brachte nun schon die ersten Wochen im Juni. Laut Wetterbeircht aber doch recht regnerisch, obwohl die Kieler Woche noch gar nicht da ist. Sicherlich übt das Wetter schon für die KW. Meistens ist es stürmisch und regnerisch zu diesem Ereignis. Mir aber egal, weil wir gehen eh nicht hin. Früher fand ich es noch ganz nett, da habe ich aber hauptsächlich dem Segeln diese Woche gewidmet. Oder als jugendliche Erwachsene dem Alkohol. Nein, ich lag nirgends rum, habe auch immer wieder nach Hause gefunden….war ja vernünfig.

Montag Pfingstmontag Chilliger Tag. Morgens früh hoch, weil die Hunde es so wollten und der Zwerg fit war. Morgendliche Hunderunde alleine. Nachmittags sind der Zwerg und ich zum Baden zu seiner Freundin rüber. Das Wetter war recht schwül. Papa musste mit den Hunden los und war über seine Wahl in den Wald zu gehen nicht allzu begeistert. Da hatten wir das im Garten von Zwergs Freundin schon etwas besser.

Dienstag heute hatten wir mal Logo, anstatt am Mittwoch. Einkaufen habe ich wegen der Wärme abgeblasen. Das Eis für den Zwerg musste natürlich sein. Mittags sind wir noch mal mit den Hunden in den Wald gefahren. IMG-20170608-WA0013Kurz einkaufen, war dann endlich etwas schattiger und die Hunde konnten im Auto kurz warten. Nachmittags wieder zur Freundin vom Zwerg. Mit plötzlichem Guss von oben. Die Kinder tanzten dann im Haus weiter.

Mittwoch Normale Hunderunde. Papa muss heute mit dem Auto in die Werkstatt. Wir verlieren Diesel. Ah…neue Reifen brauchen wir auch…und hinten neue Bremsen. Ja und der TÜV wartet auch schon. Das Wetter war heute etwas aprilig.

Donnerstag Morgens mit dem Zwerg und den Hunden im Wald. Regen kommt im Wald auch immer gut. Entweder hat man einen Baum gefunden, der so viele Blätter hat, das nur eine geringe Anzahl von Tropfen durch kommt oder man findet einen, der die Tropfen um das 70fache vergrößert. Irgendwie hatten wir nur diese gefunden. Nachdem wir pitschenass waren und viele Schnecken gefunden hatten, ging es wieder nach Hause. Nachmittags kamen Oma und Opa noch kurz vorbei. Oma kommt ja nicht zu uns wegen dem Wolf.IMG-20170608-WA0002

Freitag Um 5 war die Nacht bei mir zu Ende. Der Mottenhund musste mal raus. Um halb 7 kam ein schrecklicher Schrei aus dem Nebenzimmer vom Teeniezwerg. Naja, dafür war das Wetter gut. Den Vormittag haben wir im Garten verbracht. Mit frischem Wasser für den Pool, der aber nach 3 Minuten schon wieder ziemlich verschmutzt war.

Samstag Hunderunde früh im Wald. Danach wurde gefrühstückt und ab in den Garten. Eigentlich wollten wir an den Strand, konnten uns aber null aufraffen. Es war warm und so anstrengend. Die Männer sind dann noch kurz noch ins Bauhaus um die Ecke gefahren. Der Zwerg brauchte neuen Sand für seine Sandkiste. Wo bleibt nur immer der Sand. Ich habe in der Zeit ein wenig das Beet gemacht und mit den Hunden eine Runde gedreht. Als ich zurück kam, waren beide schon am Umfüllen vom Sand. Und ich habe Blümchen bekommen.

IMG-20170610-WA0013.jpg
Nun haben sie natürlich nicht mehr ganz so viele Blüten!

Zur Belohnung gabs auch noch einen Kuchen mit Rhababer und Erdbeeren.IMG-20170609-WA0020

Späten Nachmittag gabs dann Würstchen und Fleisch vom Grill.IMG-20170610-WA0021

Sonntag Heute hat meine Ma Geburtstag! Alles alles Liebe zu deinem 71.      Sonne und Wind…..ja, wo waren wir wohl?

Durch den Feiertag ging die Woche noch schneller rum. Auch schön. Bin mal gespannt, wie der Fotowettbewerb bei Sven läuft. Hoffe, das viele mitgemacht haben! Bilder und Text von unserem Sonntag folgen. Über die Mail von der Frau Lampenhügel habe ich mich diese Woche besonders gefreut. Vielen Dank für die lieben Worte und die Nominierung zum gefühlten 101. Award! 😉

Euch eine ganz prima Woche!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Dänemark, Familie, Fotografie, Harley Davidson, Hunde, Tour, Wald, Wasser, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Sonne, Sonnenbräune, Strand……Mai 2017. Nach Regen und Gewitter kommt Sonne. Juhee.

Montag Leider eine kurze Nacht gehabt. Von meinem blöden Husten ist der Zwerg schon recht früh wach geworden und wollte auch nicht mehr einschlafen. Zu meinem Glück hat der Teeniezwerg diese Woche frei. Das heisst für sie spätestens um 9 aufstehen, dann darf sie auf ihren Bruder aufpassen und Mama kann alleine mit den Hunden raus. Danach ging es beladen mit Erdbeeren und Wassermelone in den Garten. Poolplantschen. Nachmittags durch den Wald. War auch nicht gerade erfrischend und die Hunde latschten recht lustlos hinter mir her.

Dienstag Gestern abend haben wir endlich das dritte Kindertürgitter in die Schlafzimmertür geklemmt. Probeweise. So lange ich noch Huste bleib ich bei dem Kleinen. Heute Nacht durfte mein Mann mit einem Salto drüber Bekanntschaft mit dem lieben Gitter machen. Gehört hatte ich es. Eigentlich sollte man überall im Haus versteckte Kameras haben. Nur für alle Fälle. Zum Glück ist aber nichts passiert. Morgens haben wir gleich den Pool ( Kinderplantschbecken ) mit frischen Wasser gefüllt. Damit es nachher, äh NACHHER warm ist. Interessierte den Zwerg nicht. Wasser ist Wasser. Rein. Am frühen Nachmittag hatten wir dann einen kurzen, aber ziemlich heftigen Regen mit Gewitter. Für 10 Minuten. Hätte man sich auch schenken können. Danach war es herrlich schwül. Der Zwerg und ich sind noch mal in den Park. Pfützen austesten. Was so ein kurzer Regenguss ausmacht. Der Zwerg fand es toll. Abend alleine eine große Hunderunde durch den Wald.

Mittwoch Logotag und Miniauszeittag. Diesmal fiel der Einkauf aus, da es doch schon wieder recht warm war. Aber das Eis war auf dem Weg zum Auto. Zum Glück hatten wir ein schattiges Plätzchen gefunden, so war der Wagen gut kühl. Neben uns kam zeitgleich ein Auto an. Mit Hund drin und alle Scheiben oben. 45 minuten später habe ich den Wolf ins Auto geworfen, um den Zwerg abzuholen. Da kam dann die nette Tierfreundin von nebenan. Ich fragte sie, ob sie weiss, das ihr Hund im Auto sitzt. Sie wollte keine Diskussion anfangen. Ihr Auto steht im Schatten ( Ja, das Heck ) und sie wäre ja nur kurz einkaufen gewesen und zwischendurch war sie mit dem Hund draussen. Ja. Das hätte ich nur sehen müssen, da ich die ganze Zeit in der Nähe vom Auto war.Als sie losfuhr, sah ich nur, das sie alle Fenster runter liess. War wohl doch warm geworden. Übrigens roch sie ziemlich streng nach Parfüm. Der arme Hund. Erst schwitzen und dann diesen Geruch. Mamatag fiel heute aus, da der Teeniezwerg es vorzug mit ihrem Patenonkel shoppen zu gehen. Na toll. Dann musste ich alleine los und auch alleine einkaufen. Mit diesem Ding habe ich den Laden verlassen. Ab 16 Jahre stand drauf. Mutprobe, aha. Probieren wir mal aus.

chili.jpg

Nach dem Käffchen kam dann die Mutprobe. Schmeckt wie das Original. Zwischen Schoki und Keks ist noch ein Ladung rote Creme, die scharf ist. Meiner Meinung nach ist sogar der Keks schon etwas scharf. Also wer es etwas scharf mag und auch die Kombi Keks, Schoko und Chili liebt, der wird es mögen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es demnächst in unseren Kekseschrank einen Platz haben wird. Meine Geschmacksnerven sind durch den Schnupfen nur zu 30 Prozent ansprechbar. Aber wir haben 2 Pakete liegen, also habe ich noch genug zum Testen. Abends eine große Hunderunde.

Donnerstag Vatertag Der Teeniezwerg hatte uns schon kurz vor 8 den Tisch gedeckt. Nur es fehlten die Brötchen. Das war zeitlich nicht mehr drin. Sie wurde von ihrem Freund abgeholt. Zum Frühstücken bei MC D. Wie süß! Also musste ich los und Brötchen holen. Nach dem Frühstück ging es dann Richtung Waabs zur Steilküste. Dort verbrachten wir bis Nachmittags unseren Tag mit Kaffee und Kuchen als Vatertagseinlage. Menno, das war soooo heiss am Strand. Wie im Hochsommer. Nun sind wir alle, bis auf den Teenie knackebraun. Am Strand gab es noch einen leckeren Döner vom Imbiss. Zum Abschluss ging es noch in Rapsfeld mit der Kamera. Wenn ich nicht so faul wäre, hättet ihr die Bilder schon gesehen.

Freitag Morgens Hunderunde alleine. Ein wenig klarschiff im Haus gemacht, danch ab in den Garten. Nachmittags mit den Hunden alleine ne große Runde gedreht. Schnell noch einkaufen. An der Kasse bekam ich meine Lieblingsmagenkrämpfe. Wie praktisch. Hab es noch zum Auto geschafft und dort habe ich sie versucht, weg zu hecheln. Haha. Gut das man schon mal bei einem Geburstvorbereitungskurs war. zum Glück haben wir abgedunkelte Scheiben im Auto. Sonst wäre ich bestimmt Tagesgespräch in allen Zeitungen gewesen. Nach einer halben Stunde ging es wieder und ich konnte endlich nach Hause fahren. Blöd.

Samstag Spontantour nach Rømø. Da waren wir ja schon seit ein paar Tagen nicht mehr. Da Papa Harley fahren wollte…durfte er dann auch die ganze Strecke nach DK fahren. Diesmal kam sogar der Teeniezwerg mit. So sind wir dann alle Mann nach DK gefahren. Zwischendurch haben wir uns noch auf einem Rastplatz in DK getroffen, um zusammen eine Pause zu machen und Papa durfte seinen hintern entlasten. Ist nun mal kein Tourenmopped. Nach 2,5 h waren wir dann endlich am Strand. Schön, das dort fast immer Wind weht. Bei besten Wetter liessen wir es uns einfach gut gehen. Schön gewandert, gebuddelt und gegrillt. Herrlich. Könnte ich jeden Tag machen, wenn die Tour nicht so lang wäre. Um 21 Uhr waren wir alle wieder zu Hause. Das war übrigens meine erste lange Tour mit dem Auto. Dementsprechend stolz und fix und foxi war ich. Hätte keinen Meter länger fahren könne. Ins CarPort habe ich es noch geschafft.

Sonntag wir waren alle irgendwie wie gerädert und der hintern von Papa tat auch etwas weh. So haben wir etwas im Garten gemacht, nein der Papa war es alleine, denn ich habe mich mit den hunden verdrückt und später waren wir noch zur Poolparty bei Zwergs Freundin. Danach haben wir entspannt gegrillt und der Zwerg durfte sein neues Plantschbecken einweihen. Zwischendurch gab es sogar ein 5 Minuten Regenguss am Mittag.

Es war mal wieder eine schöne Woche mit tollstem Wetter. Wollen wir mal hoffen, das es nicht schon der Sommer 2017 war.

Euch allen eine sonnige Woche!