Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Hunde, Mops

Meine ersten Möpse *Fotoshooting*

Vor 2 Tagen war ich endlich bei den Minimöpsen. Empfangen wurde ich gleich von 7 erwachsenen Möpsen.Was geben die lustige Geräusche von sich. Nach einer gefühlten Stunde konnte ich mich im unteren Teil des Wohnzimmers sicher fühlen, denn der Bereich war abgedrennt für die Großen. So kamen 2 kleine 11 Wochen alte Möpsis in den Genuss mich von allen Seiten abzuschnubbern.

IMG_8480.jpg
Noch im sicheren Terrain

Aber zuerst waren die Minis dran. 4 kleine schwarze, eventuell sogar mit Silberfärbung ( Luxusmops) geprägt. 4 Mädels. Gerda, Gisela, Greta und Gloria. Also ich kann sie nciht aus einanderhalten…..

IMG_8524

Leider nicht alle scharf geworden….aber so wenig wie die sich bewegen können, so plötzlich konnten sie es….immer schön weg das Köpfchen von der Kamera…..So wurde dann hier mal ein Ohr recht scharf getroffen, da mal der Daumen vom Frauchen….

Krabbelmäuse….ich hab denen das glaub ich bei gebracht….die ersten Schrittchen vor der Kamera:)

IMG_8571

IMG_8627
Tschüß Möpsis, in 2 Wochen komme ich wieder!

So nun kommt die Blonde, die Franzi. Sie sucht noch ein neues Zuhause!

Süße 11 Wochen alt, weiblich…..war eigentlich schon vermittelt, leider wurde es dann doch nichts! Also, wer wen kennt, der gerne ein Möpschen haben möchte oder vielleicht sogar jemand von euch, dann meldet euch bei mir. Ich werde euch dann weiterleiten….. Franzi kommt aus einer zucht und hat dementsprechend auch Papiere.

IMG_8683
Franzi

Das ist die Elli, die beobachtete mich die ganze Zeit als ich auch allen Vieren vor den Welpen rum turnten….da soll sie doch auch ein Bildchen bekommen……Also große Hunde finde ich leichter zu fotografieren…….aber viellecht bin ich in 2 Wochen für die nächste Runde ja fitter:)

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, DIY, Einkochen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Marmelde, Ostsee, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Adios Juli Hallo und Hello August. Jetzt ist endlich der Hochsommer da. Sonne, Sonne, Sonne….ok, muss sich wohl erst vorsichtig rantasten, die liebe Sonne.

Montag Hunderunde. Die Nacht war recht kurz, der Zwerg meinte Nachts ein wenig Terror zu machen. Licht an…dann wieder doch aus. Bei Mama schlafen, dann doch lieber wieder mit Licht und so weiter….gääähn. Frühen Nachmittags ging es zur Ergo mit anschliessendem Eisessen. Hammi. Leider haben die mein Lieblingseis nicht mehr. Schoko mit Schokosirup ( oder so ähnlich) und mit Nüssen….Sehr Schokointensiv. Abends normale Waldrunde ….und ab aufs Sofa.

Dienstag Waldrunde mit den Hunden. Danach im Garten. Trampolinhüpfen ist noch voll der Renner bei uns. Nachmittags waren wir bei Zwergs Freundin. Ja, es hat nicht geregnet, doch einmal ganz ganz kurz. Abends recht schwül, bin um den Wald geschlichen. Abends noch schnell Marmelade gekocht. IMG-20170805-WA0022

Mittwoch Logo-, Eis- und Miniauszeittag. Nach der Logo schnell einkaufen. Natürlich nur, weil wir einen absoluten Schattenplatz gefunden hatten. Mittags kurze Runde mit dem Mottenhund. Papa hatte heute den Wolf und so sind der Zwerg und ich wieder zu seiner Freundin. Abends haben wir noch einige Feldsteine vom Nachbarn bekommen. Natürlich bis vor die Tür gefahren. Mal sehen, was wir damit zaubern. Snorre, der Wolf hat heute ein neues Halsband bekommen, da sein nach einem halben Jahr schon etwas auseinander ging. Ein wenig Luxus muss auch sein;) …..und endlich nach 3-4 Wochen, hat der Wolf seine gefressene Babysocke „ausgekotzt“ JEAH. Fast jeden Morgen kam das Ding zum Vorschein, kaum kam eine Bewegung von uns, war sie wieder in dem riesigen Schlund des Wolfes verschwunden….IMG-20170802-WA0011

Donnerstag Es regnet. Endlich. Wurde ja auch mal Zeit. Soviel Trockenheit auf einmal….Hunderunde und etwas Trampolin. Nachmittags hab ich mir die Hunde geschnappt und bin mit ihnen aufs Feld. Der Mottenhund wieder ohne Leine, der Wolf mit seiner 10 m Flexileine. Plötzlich schossen beide aufs Feld, weil dort urplötzlich ein Reh stand. Und…ein Pfiff und beide blieben stehen. Der Wolf nach knapp 9,80 m. Puh. Glück gehabt, sonst wäre mein linker Arm wieder etwas gestreckt. Beide kamen sofort zurück. Juhee. Wahrscheinlich Zufall beim Wolf. Bzw. er hängt sich gerne an den Mottenhund, die zum Glück abrufbar ist. Was war ich stolz auf unsere Fellnasen. Abends haben wir uns ein wenig mit dem Harz und seinen Orten beschäftigt, damit wir im Urlaub auch ziele vorweisen können und nicht planlos irgendwo auf dem Brocken stehen.

IMG-20170803-WA0003
Kurz vor dem Sturm

Freitag Juhee, fast Wochenende. Hunderunde. Danach Garten, geknetet und wieder Garten. Nachmittags zu Zwergs Freundin. Dort haben wir aus Paparcord wieder Halsbänder geknotet. Brauchten mal wieder ein neues Schickes für den Wolf mit EM Keramik gegen Zecken.Papa durfte den Vorgarten schick machen. Abends haben wir und ein leckeres Abendbrot vom Griechen geholt. Lecker. IMG-20170805-WA0020

IMG-20170804-WA0002
Harzer Landschaft
IMG-20170805-WA0029
Warten aufs Essen
IMG-20170805-WA0031
So sichert man RICHTIG sein Essen während der Fahrt!

Samstag Garten. Garten. Chillen.

IMG-20170801-WA0002

Sonntag da wir alle schon recht früh hoch waren, sind wir morgens nach Stohl an die Steilküste gefahren. Herrlich, kaum Menschen. Und ich habe nicht einen Donnerkeil gefunden, nicht mal ein Stückchen. Der Tag war somit für mich gelaufen. Grummel. Und die Kamera hatte ich auch nicht dabei. Und es waren so geile gigantische Wolken über dem Meer zu sehen. Doppelgrummel. Nachmittags ging es in den Garten zum Nixtun. Papa ist ne Runde mit seinem Mofa gefahren. Der Zwerg sprang mit viel Elan in seinem Trampolinkäfig.

Ja, schon ist wieder eine Woche geschafft. zum Glück mit wenig Action, müssen unsere kräfte für den Brocken aufheben. Hoffe auf gutes Wetter. Gerne trocken und um die 20 Grad. Mehr brauchen wir nicht.

Euch eine tolle Woche.

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Familie, Reise, Urlaub

Ich packe meinen Koffer…-Die Urlaubsblogparade von www.momsfavouritesandmore.de

Die liebe Sylvi vom Blog momsfavoritesandmore hat zu einer tollen Blogparade aufgerufen , da wir auch bald in den Urlaub fahren, mache ich doch gerne mal mit!

  • Was muss unbedingt mit in den Koffer?

Windeln, Nullis, Klamotten für den Zwerg, Flasche für abends, Gummistiefel, Matschhose ect, Buggy, Klamotten für uns. Wanderrucksack inklusive Wanderschuhe. Wanderkarte vom Urlaubsziel. Für die Hunde: Leinen, Geschirr, Fressen, Wasserflasche und Näpfe, Decken und Handtücher. Kacktüten. Leckerlies. Tablet für die Mama inkl aller Kabel für Kamera, Handys und Tablet. Akkus. 1 Buch für meinen Mann, meine sind alle auf dem Tablet. Zahnputzsachen, Badesachen. Und vieles andere, was man nicht braucht. Autsch, meine Kamera kommt natürlich mit!

  • Ein Urlaubsbegleiter, den ihr anderen Eltern, absolut empfehlen könnt: Die beste Sonnencreme, das lustige Spiel gegen Langeweile bei Regenwetter, eure Lieblingslektüre für entspannte Momente im Strandkorb, o.ä.

Kekse. Langeweile kommt bei uns nicht auf!

  • Wie packt ihr? Unkontrolliert am Abend zu vor, so nach dem Motto, was wir nicht haben, kaufen wir vor Ort, oder ganz strukturiert mit Packlisten.

Ich werde eine Liste machen, auf die aber dann keiner guckt. Vielleicht, wenn wir unterwegs sind. Ahhhh Schatz, wir haben das und das vergessen!!! Gepackt wird kurz vor Abfahrt.

  • Hat sich eure Art zu reisen verändert seit ihr Kinder habt?

Früher ist man Inter Rail gefahren, heute wird der Bulli vollgepackt. Bei uns sollte die Frage eher heissen, Hat sich eure Art zu reisen verändert seit ihr Hunde habt!  Ja, hat sich. Jetzt suchen wir Plätze/Häuser, wo auch 2 Hunde mit dürfen.

  • Wohin geht es in diesem Jahr?

Zum Wandern in den Harz

  • Fahrt ihr jedes Jahr woanders hin oder habt ihr einen Ort an dem immer wieder gerne seid? Warum fahrt ihr dort gerne hin und was wird dort für Kinder geboten?

Meist sind wir ja in DK. Wenn auch fast nur Tagestouren. Der letzte große Urlaub war vor 2 Jahren mit dem WoMo durch Deutschland. Früher bin ich mit meinen Eltern gesegelt, da ging es immer auf unsre Lieblingsinsel bis ich erwachsen war. Im Harz wird vieles für Kinder geboten, was wir aber wegen den Hunden nicht wahrnehmen können. Aber wir sind ja auch zum Wandern dort.

  • Habt ihr ein Lieblingssouvenir aus eurem letzten Urlaub?

Wir ihr ja wisst, sammel ich leidenschaftlich Steine und Muscheln, alles was das Wasser so anspült. Mal sehen was ich so im Harz fischen kann.

So…..nun freue ich mich noch mehr auf den Urlaub!

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, Blumen, Familie, Ferienhaus, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Leben, Ostsee, Reise

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Letzte Woche vom Sommermonat Juli. Übers Wetter habe ich ja schon geschrieben. Geändert hat sich das auch nicht. Überschwemmungen und Unwetterrolle über dem Goslarer Land. Supi. Hoffe, das in 2 Wochen alles trocken ist und der Brocken nicht auf 4 m geschrumpft ist. Haben unseren Ferienhausvermieter angeschrieben, zumindest dort ist alles im Trockenen. Puh. Hoffentlich bleibt das auch so. Der Harz ist sicherlich auch im Regen toll. ….nur mit Photos sieht es dann etwas rar aus.

Montag Morgenrunde im Wald. Schneckensuche, was sonst.IMG-20170724-WA0004 Danach ging es aufs Trampolin. Ne Runde hüpfen. IMG_8424IMG_8358.JPGMittags das erste Mal mal wieder am Herd gekocht, sonst hatte ich ja nur mit dem Dampfding gebruzzelt. Heute gab es Pfannekuchen. Unser Montagsessen. Ab und an und ziemlich oft. Ergo hatten wir heute erst um 16.30. Toll. Der Zwerg hatte eh die beste Laune. Nein, die Laune war wie immer Bestens, aber er war recht aufgedreht und frech. Ja, richtig frech. Kein Hören, kein gar nichts. So flitze er auch gleich in der Praxis rum, riss jeden Tür auf und drehte einfach nur ab. Zum Glück kam M. nach wenigen Minuten Wartezeit und holte ihn ab. Da ich ohne Hunde war, konnte ich etwas bummeln gehen. Nach der Ergo gab es wieder ein Eis und, weil er so lieb abdrehte ging es zum Austoben noch mal an den Strand. Wump. Klasse Idee. Bis zum Leuchtturm war auch alles ok. Ja bis zum Leuchtturm. Denn der steht halb auf dem Strand. So konnte der Zwerg mit einer minikleinen Klettereinlage auf den Sockel des Turms klettern und schwupps gab er Gas. Alles nicht so dramatisch, wenn das Wasser nicht rundherum wäre. Und dann noch die Seite zur Kieler Förde, dort ist eine nette Strömung. Aber da ich eine echte Zwergenmutter bin,  konnte ich ihn fangen und dann habe ich ihn zusammengefaltet, das sogar die Angler guckten. Hand in Hand ging es dann zum Auto zurück. “ Tut  leid Mama. Zwerg Turm nicht wissen. Tut  leid, tut Zwerg leid Mama.“ Übrigens zur Zeit sein Standartspruch. Grummel. In der Zeit turnte unser Vermieter auch noch mal am Haus herum. Abends dann in aller Ruhe Hunderunde ALLEINE mit dem Mottenhund! Der Wolf durfte eine Fahrradtour mit dem Papa machen.IMG-20170724-WA0030

Dienstag Kopfschmerzauawetter vom Feinsten. Aber egal, Gummels ( Gummistiefel) an und los aufs Feld. Garten und Trampolin, danach noch mal aufs Feld zum Flitzen. IMG-20170725-WA0012Abends bin ich mit beiden an den Strand gefahren. Dank des Regens war er leergefegt. Juhee, so konnte der Wolf mal wieder so richtig ohne 10 m Leine flitzen und den Mottenhund ärgern.

IMG-20170725-WA0022
Das Baby musste danach erst mal schlafen

Mittwoch Logotag. Eistag. Hunderunde Miniauszeitzeit. Nach dem Eis sind wir gleich nach Hause, war recht warm für die Hunde im Auto. Mittags bekam ich einen ganz lieben Anruf einer Blogfreundin, davon aber in den nächsten Wochen mehr. Wir Blogger haben ja auch ein wenig Privatspäre. In den Nachrichten kann man nette Videos vom Harz sehen. Land unter. Menno. Nachmittags nach der Hunderunde durfte Papa mal wieder ne Runde drehen. Wir haben den Garten mal wieder unsicher gemacht und mit unserer neuen Modelliermasse geknetet. Toll, die Farbe ist sofort an den Händen. Abends hunderunde durch den Wald. Mal wieder ziemlich blöd diese Idee. Mücken und schwül.

Donnerstag FF Tag. Der Vermieter kroch auch wieder durch den Garten. Heute zum letzten Mal. Juhee. I. war wieder da. Vormittags war es trocken und warm schwül. Eigentlich wollte sie mit dem Zwerg Nassfilzen, aber das Wetter war ja nicht so gut. Ok! Mehr als nicht regnen geht doch nicht. Mittags ne Waldrunde mit allen. Danach gings zu Zwergisfreundin in den Garten. Die spielen jetzt immer netter. Ohne Geheule. Richtig süß. Abends eine große Hunderunde.

Freitag Hunderunde im Wald. Papa kommt Freitags ja zum Glück schon mittags nach Hause. So hab ich die Hunde geschnappt und bin im Regen los auf die Felder. Über mir ne dicke fette schwarze Wolke. Da hinter blauer Himmel. Klasse, dachte ich, aber die schwarze Wolke fand mich wohl ganz gut, die bin ich nicht los geworden.Oder die liest meinen Blog. Kurz vor dem Auto verliess sie mich und über mir lag der blaue Himmel. Was war ich froh, das ich fast im Auto war. Das war Herbst trifft Hochsommer. Nette angenehme frische Luft und dann schlagartig 34Grad. Puh. Näh, nix für mich. Klimaanlage an, also Fenster runter und ab nach Hause. Danach haben wir im Garten gegrillt. Vor einiger Zeit kam unser Nachbar rüber. Das Motorrad müsste im September weg, weil sein Kumpel mal wieder für 6 Monate nach Afrika muss. Gestern war es dann Mitte August. Heute ( also Montag) kommt er plötzlich heute Nachmittag schon. Ja, was mach ich nun mit den gelben Säcken?!

Samstag Regen, Sonne, Regen, Sonne mit Wolken, regen mit Wolken. Also ein Maltag .Morgens bekam ich von einer Freundin eine Nachricht, ob ich den Blalabla kenne. Ich wusste sofort wen sie meinte. Und wusste sofort was passiert ist. Unser Huster ist nach einem warmen leckeren Kaffee einer Bäckereikette zusammen gebrochen…und höchstwahrsheinlich an seinem eigenen Blut erstickt. Das er krank war, wenn nicht sogar Lungenkrebs hatte, wussten wir. Er ist nach 2 Jahren nur noch die Hälfte gewesen, so abgebaut hatte er. R.I.P. Huster. Weder seinen Namen noch irgendetwas anderes wissen wir von ihm. Wo er ursprünglich herkommt, das wusste ich. Aus unserer alten Ecke. Aber ob er Familie oder so hatte, das weiss niemand. Abends zuvor sah ich ihn noch an der Bushaltestelle sitzen. Es fällt echt auf, kein Husten Würgen mehr. Stille.IMG-20170730-WA0003.jpg

Nachmittags bin ich noch mal mit den Radel auf die Felder gefahren. Wolken knipsen. Blöd, irgendwie war das ziemlich anstrengend, die Felder waren schon gemacht und am Rand lag eine ca 20 cm hohe Schicht Heu, daunter Wasser….fahrt da mal mit dem Fahrrad rüber. Das ist wie Stillstand.

Sonntag  Sonne und Regen. Nachts Gewitter. Vormittags war wieder Flohmarkt bei uns. Der 3x gestört wurde durch kräftige Schauer. So richtig was gemacht haben wir nicht. Aber Sonntags kann man ja auch mal faul sein. Nachmittags sind der Zwerg und ich zu unserem Jäger gegangen. Ein Spontanbesuch, der immer gerne von den beiden gesehen wird. Glaub ich. Es gab ein leckeres Eis für alle, der Zwerg bekam noch Schoki und Apfelsaft, ich einen Kaffee. Als wir nach Hause wollten, gabs mal wieder eine Endlosguss von oben. Nach langem Hin und Her ( ich wollte zu Fuss nach Hause ) fuhr der Jäger uns in seinem Jeep nach Hause. Der Zwerg durfte vorne bei mir auf dem Schoss sitzen. Fand ich ja nicht so toll. Aber er sagte, das sein ja schliesslich ein Notfall. Wenn der Jäger das sagt……Abends zur hunderunde war es zum Glück trocken, aber den ganzen Tag hatten wir eine fiese feuchte Luft.

Ja, mein lieber Lieblingsmonat, da müssen wir uns wohl wieder trennen. Wir sehen uns aber spätestens nächstes Jahr wieder. Und dann bitte wie in alten Zeiten-versprochen?

IMG-20170727-WA0019
Dieses Bild schickte frech wie sie ist, unser Teeniezwerg. Püh…Sonne….

Euch eine tolle erste Augustwoche mit viel Sonne!

Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Leben, Regen, Strand

Sommer, Sonne , Strand….und Regen

Menno, wir haben Ende Juli und das Wetter ist mehr als bescheiden. Gestern hat es fast 24 h durchgenieselt, als Highlight gab es verschieden Güsse. Ne, ohne Aromen nur mit leichten Windboen. Morgens wurde ich nicht vom Zwerg geweckt, sondern vom Regen, der ziemlich doll am Fenster anklopfte. Reingelassen habe ich ihn nicht, erst später im Auto. Da durfte er mal kurz ne Runde mitfahren. Ich habe irgendwie immer das Fenster auf. Auch bei Regen.

Das Gute ist, wenn man am Wasser lebt, und es regnet, sind die Strände nicht so überfüllt. Traurig für die Touris. Aber es gibt so tolle Regenklamotten, besonders für Kinder. Knallbunt mit Ringel und Co.. Die Dänen haben es schon vor ein  paar Jahrzehnten vorgemacht. Regenklamotten in allen Farben und mit Ringel, Pünktchen und anderen süßen Motiven. Fand ich immer toll.

Nun sitzen die armen Touris, die viel Geld für eine Ferienwohnung an der Ostsee ausgegeben haben, mit ihren Kindern im Wohnzimmer und langweilen bzw nerven sich gegenseitig. Ihr habt mein vollstes Mitleid. Da hätte man schon fast zu Hause bleiben können.

Regen hat aber auch ganz viele gute Seiten!

  • Wir sparen eine Menge an Giesswasser für den Garten
  • Allergiker können unbedacht raus gehen
  • man kann ohne schlechtem Gewissen auf der Couch liegen
  • teure Sonnencremes ersparen wir uns
  • endlich kann man Sachen und Dinge erledigen, die im Winter liegen geblieben sind
  • Regenspaziergänge sind toll
  • Regenwasser soll gut für die Haare sein, da es keinen Kalk enthält
  • Pfützenspringen macht Spaß
  • Bei Regen platzen Seifenblasen nicht
  • der Grundwasserspiegel erhöht sich und die Flüsse trocknen nicht so schnell aus
  • Rasemmähen muss man nun auch nicht
  • Schwimmen im Regen ist der Hammer
  • das Auto sieht einigermaßen sauber aus
  • …….

So schlimm ist Regen also doch nicht. Einfach etwas Buntes anziehen und raus. Ich persönlich mag keine Regenschirme, aber es sieht schon lustig aus, wenn vor einem mit Abstand (BITTE!) bunte Schirme tanzen. Oder auch lustig anzusehen, wie die Leute plötzlich schnell laufen können. Dann, falls die Sonne auch noch scheint, diese tollen Regenbögen. Was ich besonders mag, über dem Wasser diese riesigen Wolkenberge, die sich zusammentürmen. Hübsch sind auch Regentropfen, die von den Blumen perlen….guckt da mal durch. Dann dieses Geräusch, wenn der Regen auf die Fenster oder aufs Autodach prasselt, das ist wie früher campen im Regen.

All das und bestimmt noch ne Menge mehr, würden wir nicht mit erleben, wenn die Sonne scheint!

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Blumen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Motorrad, Ostsee, Pubertät, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Diese Woche fing damit an, das ich nun wieder 1 Jahr und einen Tag älter war, zum Glück merkte ich es nicht so intensiv. Glück gehabt!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg in den Park. Danach zu Hause gespielt, gemalt und den Garten unsicher gemacht. Mittags hatten wir unseren ersten Termin bei der Ergo. Ich liebe diese ganzen Kindertermine. Als der Teeniezwerg klein war, fing es an. Jeder, aber auch jeder, den ich kannte, hatte solch Termine mit seinen Kindern. Logo und Ergo. Das war vor 15 Jahren recht modern geworden/gewesen. Wir hatten damals nie Termine. Aber für den Zwerg sehe ich es für sinnvoll an und nehme jetzt alles mit, was wir für ihn an Behandlungen bekommen. So sind wir dann nach dem Mittag in die Praxis, wo er auch schon Logo bekommt. Leider waren wir 15 Minuten zu früh und das nutze er aus. Da er sich dort mittlerweile gut auskennt, wurde jede Tür geöffnet, jedem wurde Hallo gesagt. Und überall wurde er nett wieder rausgeworfen. Zum Glück gingen diese langen 15 Minuten auch um und seine Ergo Frau kam und holte ihn ab. Was für ein Segen, das meine Kinder mit jedem mitgehen. Also zumindestens bei solch Aktivitäten. Die 45 Minuten hat er toll mitgemacht, bis ich kam. Wir sind zügig aus der Praxis raus und haben uns mal wieder ein Eis gegönnt. Der Zwerg hatte an diesem Tag mal wieder emsig Bienen und Hummeln im Hintern. Abends große Hunderunde.

Dienstag Hunderunde im Park. Morgens gleich unser Premiumabo zum Cachen aktiviert. Im Urlaub soll mal wieder nach Döschen gesucht werden. Für den Teeniezwerg einkaufen gewesen und Papierkram erledigt. Vollmacht für die Reiseeltern. So habe ich 6 Wochen keine Macht mehr für den Teeniezwerg, sollen sich andere mal drum kümmern. *lach* Zum mittags gab es Kartoffelecken mit Hähnchenkeulen, natürlich in der Actifry 2in1. Bin noch total begeistert von dieser Maschine. Kochtöpfe ade. der Tag gong mit Hunderunde und Einkäufen über die Bühne.

Mittwoch Logotag. Eistag. Dienstagabend rief unser Vermieter an, er wollte die Fenster von aussen streichen. 2 Tage lang. Boah, da hatte ich ja richtig Bock drauf. Nach meiner Ansage, das ich Besuch bekomme und es nicht toll finde, das dann jemand im Garten rumturnt, meinte er nur: Schauen wir mal! Ok. Nach der Logo haben der Zwerg und die Hunde uns verdrückt. Wir sind er am späten Nachmittag wieder nach Hause gekommen. Haben Oma und Opa überfallen. Abends auf meiner hunderunde klingelte mein Handy, mein Mann. Ich solle mich noch nicht nach Hause wagen, unser Vermieter streunert übers Grundstück, nachdem er Sturm geklingelt hat. Ja, er weiss das wir ein Kleinkind haben. Das hat ihn aber noch nie interessiert. Dem interessiert nix. Habe dann überlegt, beide Hunde frei aufs Grundstück zu jagen….leider war er nicht mehr da. Hat er Glück gehabt!

Donnerstag FF Tag mit der neuen I. Sie ist heute sogar mal mit dem Zwerg im Garten gewesen, nachdem sie wieder Schweinerei mit dem Rasierschaum gemacht hat. Kaum war die FF Stunden vorbei , kam der Paketdienst mit unserem Trampolin. Klasse Timing. So sind der Zwerg und ich noch in den garten und haben mal eben das Teil aufgebaut. Ja mal so eben. Mir schoss der Schweiss nur so vom Körper. Diese blöden Dinger. Alles war blöd. Aber das untere Teil stand recht schnell. Dann kam das Sprungtuch. Schrift nach oben. So konnten nun die Federn angebracht werden. Nach der 5. Feder war ich schon ko. Wieso gibt es kein Hilfsmittel für diese blöden sturen Viecher?! Nachdem ich dann fast alle dran hatte, wunderte ich mich, das die Schrift verkehrt war. Ja, falsche Seite. Also wieder alles ab. Aber auch das ging gar nicht mehr so einfach, weil ich fast keine Kraft mehr in den Armen hatte. Als alles ab waren ( ihr müsst euch dann auch noch vorstellen, das ich zwischendurch immer mal wieder hinterm Zwerg toben musste, da er alles klaute) , schaffte ich nur noch die ersten 3 Federn ran zu machen. Es ging nix mehr. Aber auch nichts. Um halb 12 stand dann der Vermieter vor der Tür. Fragte ihn, ob er noch wüßte, das wir ein Kleinkind haben. Ja, wieso? Boah, Kopfnuss! Bei diesem Mann könnte ich brutal werden. Wirklich. Da es geregnet hatte, kam er umsonst. Argggh. Der konnte froh sein, das ich keine kraftvollen Muckis mehr hatte. Zwischendurch habe ich den Teeniezwerg noch zu ihrem freund gefahren, die Reise ging los. 6 Wochen Portugal-wie beneide ich dieses Kind! Um 18 Uhr stand er wieder vor der Tür. Kurz vor 19 Uhr habe ich ihn von der Terrasse geworfen, weil dort das Zimmer vom Zwerg ist. Haben schliesslich noch andere Fenster. Um kurz vor 21Uhr ging er endlich. Nein, er klingelte nicht! ( hatten die Klingel aber sicherheitshalber ausgestellt) Übrigens musste mein Mann das Trampolin fertig machen, als ich in Ruhe den Teeniezwerg weggebracht hatte.

trampolin.jpg
Zwerg am Hüpfen

Freitag Muskelkatertag. Autsch, ich wusste garnicht, das ich Rückseite Arme Muskeln habe. Hunderunde aufs Feld. Danach den Laden mit den 4 Buchstaben aufgesucht. Mittags kam dann unser Vermieter und gratulierte mir zum Geburtstag. Hatte ihm gesagt, das wir am Freitag meinen Geburtstag NACHFEIERN und das es dann nett wäre, wenn er gegen halb 1 wieder weg ist. Wann kam er? Um kurz vor 12. Fragte dann auch noch, wann denn mein Besuch käme?! Boah.Arghhhh. OHHHHHHMMMMMMM. Ja, ich blieb ruhig. Um 2 ging er dann endlich. Nachmittags ging es dann relxt zu Zwergis Freundin in den Garten. Bei Sonne. Mein Mann durfte noch arbeiten. Ach, der Vermieter fragte noch, wann er dann abends kommen könnte!? Geburtstagsfeier?! Er kam um 20.00. Wahrscheinlich denkt er sich, die feiern eh nicht mehr lange…..

Samstag Doofes Wochenendewetter. Regen, Gewitter, trocken, Regen, Regen……Gechillt auf dem Sofa unterbrochen mit Hunderunde und Trampolinspringen. Garten. Hüpfen. TV. Hunde.

Sonntag Hunderunde im Regen. Eigentlich wollten wir noch mal nach Lübeck an die Steilküste, aber das Wetter war nicht so bombig….da hatten wir dann keine Lust mehr. Ich bin mit dem Zwerg noch mal nach Stohl an die Steiküste gefahren-ohne Hunde. Das war spaßig. Nur die Mama und der Zwerg. Und ganz viele Donnerkeile. Leider war das Wetter dort später doch noch recht bombig, so das es auch schnell voller wurde. Aber eine Stunde gehörte uns der Strand alleine.Papa konnte sogar noch eine Tour auf seinem Moffa drehen. So hatte doch noch jeder seinen Spaß am Sonntag.

Sommerferien, Ende Juli und der pubertäre Teeniezwerg auf Reisen. Die nächsten Wochen sind wir auch noch terminiert und dann haben wir endlich Urlaub. Freude pur!

Euch ne dufte Woche!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Garten, Geschenk, Hunde, Ostsee, Reise, Tiere, Tour, Wald, Wasser

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

1 Jahr WordPress, vielen lieben Dank für all die lieben Worte und Gratulationen von euch! Ich werde auf alle Fälle weiter machen und euch mit Texten und Bildern „beglücken“ ;). Der Sommermonat Juli zeigt sich bis jetzt noch nicht so wie er sollte, aber es soll ja jetzt die Hitzewelle kommen, da bin ich mal gespannt. Mir persönlich reichen ca 25 Grad, etwas Wind und ab und an gerne eine Wolke am Himmel.

Montag Gestern Abend haben wir noch eine Mail bekommen, bei der ich Schnappatmung bekam. Eine Mail von dem Ferienhausportal, wo wir unser Ferienhaus angemietet haben. „Leider müssen wir ihr Ferienhaus xxx stornieren………“ Ahhhhhhhhh! Zum Glück habe ich weiter gelesen, daunter war dann noch eine Nachricht vom Vermieter. Er musste den Buchungskalender ändern und da kam dann dieser Schreck raus. Boah. Und das nachts um halb 12. Aber alles ok, wir bekommen das Haus. Morgens normale Runde mit den Hunden. Nachmittags zum Optiker, die Brille vom Teeniezwerg war kaputt. Umsonst wurde die Brille repariert und das bei einem Fremdoptiker-toller Service. Abends kam dann noch ein Anruf vom Klassenlehrer. Der Teeniezwerg kommt in die 11. ! Zwar mit Hängen und Würgen, aber sie kommt rüber! Juhee.

Dienstag Hunderunde im Regen. Schön und das im Sommer. Mittags, nachdem der Regen eine Pause gemacht hat, sind der Zwerg und die Hunde mit mir in die Felder gefahren. Kaum habe ich den Motor ausgemacht, öffnete jemand über uns einen riesigen Wassertank über uns. Boah, das war kein Regen mehr, das war ne halbe Flutwelle. So saßen wir im Auto und vor lauter Prassellärm konnten wir uns nicht mal unterhalten. Der Zwerg ja, aber ich verstand kein Wort. Nachdem es weniger wurde, sind wir schnell los. Im Gewitter, das natürlich erst anfing als wir 100m vom Auto weg waren. Der Mottenhund am Rumzetern, der Zwerg am Kreischen ( so verjagt er dann schlechtes Wetter), nur die Mama und der Wolf waren relaxt. Schnell Puppup und Pipi und ab ins Auto. Nachmittags war der Papa schnell mit dem Zwerg in Kiel ( ein Geschenk für die Mama abholen), danach waren wir noch für eine Stunde bei seiner Freundin zum Spielen. Ein Eis gab es auch noch. Abends normale Hunderunde.

Mittwoch Logotag. 20 Minuten Auszeit mit den Hunden. Eis essen und schnell nach Hause. Waren noch etwas im Garten. Mamatag gab es heute auch mal wieder, so sind wir 5 wieder in den Wald und Felder. Die Luft war etwas abgestanden.  Abends eine große Runde durch den Wald.

Donnerstag FF Tag. Heute sprach mich die I. an, ob wir es nicht 2x die Woche machen wollen!? Je 1 h. Ich finde es recht kurz, da sie auch immer noch mit mir redet. Sie ist der Meinung, das es zu viel ist für den Zwerg. Meinte zu ihr, das sie dann mal zwischendurch mit ihn raus gehen solle, da kann er sich dann von dem non-stop-Spielen etwas erholen. Den Blick von ihr solltet ihr gesehen haben. 1,5h ein Spiel nach dem anderen, da würde ich auch nen Rappel im Kopf bekommen! Nachmittags zu Zwergs Freundin in den Garten. Abends eine große Runde mit den Hunden.

Freitag Verabschiedung vom gefühlten 60. Schleichtier. Getötet mit Kehlbiss vom Wolf. Also, wenn ihr noch alte tolle Schleichtiere habt, wir nehmen sie gerne. So langsam rotten die bei uns aus. Der Dicke findet spürt sie aber auch überall auf und die sind schon gut versteckt bei uns. Normale Hunderunde. Haus sauber gemacht. Nachmittags kam eine Kunde zu uns. Der brachte seine Mama mit. Sind aber mittlerweile auch gute Bekannte. Die musste dann mit dem Zwerg und den hunden und natürlich mit mir eine große Runde durch den Wald machen.  Abends nur noch eine kleine Runde gedreht und ab aufs Sofa. Abends gab es Pommes mit Burgern. Heute kam meine Tefal Actifry 2in1 Maschine an. Mein Vorgeburtstagsgeschenk:) Tolles Ding, werde bestimmt noch drüber berichten, wenn ich mich besser mit ihr angefreundet habe. 1 Jahr WordPress

Samstag Voll fiese Luft draussen. Nach der ersten Minihunderunde war ich schon fix und foxi. Schnell noch mit dem Fahrrad zum Einkaufen. Ab und an müssen mal andere Brötchen auf den Tisch. Dafür nimm ich sogar das Schwitzen bei dem schwülen Wetter in Kauf. Nachmittags haben wir den Papa mal wieder nach langer Zeit mit dem Wolf losgeschickt, wir sind dann wie früher zu dritt in den Park gegangen, danach schnell einkaufen. Danach musste ich mich noch mal für eine Stunde verdrücken, da papa etwas mit dem Zwerg für meinen Geburtstag machen wollet. So nahm ich meine Kamera und düste in die Felder. Vertrocknete bzw reife abgemähte Felder mit blöden Häusern im Hintergrund. Brennnesseln…Ameisen. IMG_8048

IMG_8067

IMG_8064IMG_8066IMG_8074IMG_8080

IMG_8106

IMG_8093
Brombeeren ohne Ende gut versteckt hinter Brennesseln

1 Stunde kann recht lang sein, so hab ich aus purer Langeweile alles abgelichtet, was so vor meine Augen kam. Dann endlich der erlösende Anruf-ich darf nach Hause.

Sonntag Aufstehen und Kaffee. Herrlich. Die Hunde waren schon draussen. Toll. Da ist man ein Tag älter und kann nix mehr. Der Tisch war auch schon gedeckt. Brötchen wurden auch geholt. Eigentlich musste ich mich nur hinsetzen und kauen. Danke für das Machen. Draussen war alles grau in grau. Nieselregen. Ds Grillen mit Oma und Opa haben wir schon am Vortag abgesagt. Da Oma ja nicht ins Haus geht wegen dem Wolf, wäre es nicht sehr schön gewesen….so grillen im Regen. Jeder mit Regenschirm. Also musste Plan B her. Da mein Mann ja meine Gedanken lesen kann, ging es in die Lübecker Bucht an die Steilküste! Ohne Kamera. In Niendorf angekommen, gab es erst mal Stärkung: Fischbrötchen. Nach einem kurzen Gespräch mit einen Ansessigen fuhren wir direkt zur Hermannshöhe ( ein Erlebnislokal ) am Brodtener Ufer. Dort ging es dann an einem total überladenen Wanderweg an der Küste längs. Das war ja nix für uns. So suchten wir irgendwo einen Abstieg. Puh, teilweise war es ganz schön hoch. Aber dann ca nach 15 min fanden wir einen geeigneten Abstieg. Blöd war, es war ziemlich lehmigmatschig und ich hatte Schuhe ohne Profil an….aber auch mit 46 Jahren kein Problem. So waren wir dann endlich am Wasser ohne Menschen. So gingen wir dann wieder Richtung Hermannshöhe zurück. Es kamen vereinzelnd Leute uns entgegen. Irgendwo da ganz hinten geht es hoch….irgendwo- ok. Es war herrlich dort unten, Steine, umgekippte Bäume, die man überqueren musste. Der Zwerg fand seinen ersten Donnerkeil! Der kommt doch nach seiner Mutter, die vorher auch einen fand, eine Sekunde später der Papa. Insgesamt hatten wir 4 Stück. Zum Glück war es zu 99Prozent trocken. Hoch ging es natürlich auch wieder irgendwo die Steilküste hoch. Dafür liebe ich meinen Mann ( also nicht nur deswegen), der macht jeden Blödsinn mit. Oben am Auto angekommen, gab es Eis für den Zwerg und Kuchen und Kaffee für uns. Abends als der Zwerg endlich schlief holten wir uns leckere Sachen vom Griechen. Ziemlich fleischlastig für die Nacht. Es war ein toller Tag:)

Da der Zwerg neben mir steht und wie ein Satchelschweinchen schreit, beende ich hier jetzt mal meinen Wochenrückblick. Er will den Schmetterling angucken. Mehr nicht. Nur den Schmetterling. Jetzt!

Euch ne glückliche Woche

 

Veröffentlicht in Allgemein, Blogvorstellung, Familie, Leben, Ostsee

1 Jahr ist um….

Wahnsinn, heute vor einem Jahr hatte ich die weltbeste Idee. Ich werde Bloggerin. Kurz vor meinem 45. Geburtstag wollte ich noch mal etwas anderes machen. Sozusagen meine To do Liste ab arbeiten, die ich gar nicht habe. Mein erster Eintrag, ganzen 5 WordPressern gefiel das. Was hab ich mich gefreut. Ganze 5 Einträge musstet ihr gleich am Starttag von mir ertragen. Nein, das tut mir nicht leid. Das war ja nun meine neue Aufgabe.

Es wurde und wird über unsere Reisen geschrieben, über den Zwerg, den ihr ja nun alle kennt ( seit 3 Tagen ist er wieder erträglicher), unserem Mottenhund, neuerdings über unseren Wolf. Über alltägliches, es wurde gelabert und gelästert, gebildete Nachrichten weiter getragen, über Gedanken und Einfälle geschrieben.

Das Thema Pubertät wurde und wird bestimmt noch mal angeschnitten, da sind wir noch lange nicht durch. Bilder von Blumen, Zwerg von hinten, Wasser, Meer und Strand gezeigt. Durch euch habe ich meine Leidenschaft zu meiner Kamera wieder gefunden. Wie oft bin ich für euch schwitzend durch die Felder gestreift, um euch meine Welt zu zeigen!? Danke.

Es wurde und ich hoffe weiterhin darauf, nein ich bestehe drauf! , kommentiert, private Mails und es gab sogar tolle Überraschungen per Post. Gebibbert und gefreut, zusammen mit euch.

Täglich mache ich mir n Kopp, was ich mal wieder so bloggen könnte, oft kommt es einfach so in den Sinn. Es gab aber auch schon Tage, da war ganz viel in meinem Kopf und alles war verwirrt und es kam kein Text zu Stande. Ist aber nichts Neues bei mir, da muss ich mir keine Sorgen machen.

Mein erster Follower ist Seppolog – Danke für deinen Mut mir zu folgen:) Lass deinen Bart weiter wachsen, lieber Seppo!

Nach Einträgen mit Bildern und unbebilderten, folgten ein Fotowettbewerb, der aus Gesundheitsgründen noch etwas warten muss, Lieber Sven weiterhin die beste Genesung für dich! Blogvorstellungen, mittlerweile schon 25! …….

Was ich eigentlich sagen wollte, ich bin geplättet, das es schon wieder ein Jahr her ist, als ich das erste Mal hier auf diese Plattform kam und so viele tolle liebe nette bezaubernde lustige bewundernswerte ….Menschen kennengelernt habe!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Dänemark, Familie, Hunde, Ostsee, Reise, Wasser

Reiselust im Norden #12

Am Samstag waren wir ja in Holnis bei Flensburg.

Holnis (dänisch: Holnæs) ist eine Halbinsel in der Ostsee, die sich auf einer Länge von 6 km nord-östlich der Stadt Glücksburg in Schleswig-Holstein in die Flensburger Förde erstreckt und als ein Ortsteil zu Glücksburg gehört.[1] Die Halbinsel ist wichtiger Bestandteil des örtlichen Tourismus. Auf der Halbinsel befinden sich eine Steilküste und eine Salzwiese mit einer bedeutenden Brutkolonie für Seevögel. Quelle: WikiUnbenannt-1 Kopie

Das Tolle daran…uriger Naturstrand mit Blick auf Dänemark. Als DK Liebhaber genau das richtige für uns. Ein netter Parkplatz und dann geht mein ein Stück an Feldern entlang und schon ist man am Strand. Leider, wie schon beschrieben, waren wir diesmal nicht alleine…Völkerwanderung vom Feinsten. Familien, die im Schneckentempo an uns vorbei sind, älter Leute, die stundenlang unsere Hunde, die wir jedesmal rannahmen, begutachten mussten, Jogger, die über unsere Steinhaufen hüpften, Hundefreunde mit knurrenden Hunden, die ihre Hunde an uns vorbei zerrten. Und und und….Aber wir lassen uns den Spaß ja nicht verderben. Überwiegend waren wir mit dem Zwerg im Wasser. Man kann ziemlich weit rauslaufen, das Wasser geht höchstens bis zur Wade, was danach kommt, haben wir nicht ausprobiert!IMG_7918

IMG_7923
Dänemark

IMG_7941IMG_7955IMG_7954

IMG_7950.JPG
Meine 2 Piraten

IMG_7946_hdr_mode_1

Unbenannt-1
Ganz mutig mein kleiner Zwergenheld

bju entschärftIMG_7965bjuIMG_7942_hdr_mode_1IMG_7936_hdr_mode_1

Leider wurde es dort ruhiger, als wir unsere sieben Sachen zusammen packten, aber schön war es trotzdem. Leider kein Geheimtipp mehr.

Veröffentlicht in Allgemein, Baby, Familie, Garten, Tiere, Tierleben

Impressionen TP Gettorf

Wir waren ja letzte Woche im Tierpark, der Zwerg und ich. Natürlich war die Kamera auch mit, wenn sie auch nicht oft in Einsatz kam….aber genug Bilder kommen ja immer zusammen.

Zuerst ging es in ein viel zu heißes tropisches Schmetterlingshaus…..schwitz.IMG_0963

IMG_0971

IMG_0972IMG_0973_hdr_mode_1IMG_0976IMG_0982IMG_0986

Nachdem der Zwerg anfing, mit seinen Händen zu klatschen, wurde es Zeit diese lustige Bande von bunten Fliegern zu verlassen. Freiwillig wollte leider keiner zu ihm kommen…..IMG_0991

Weiter ging es zu den Piepmätzchen. Leider waren auch die nicht willig zu kommen. Es war Mittag, es war heiß und alle waren glücklich vollgefuttert.IMG_0993

IMG_0996IMG_1000

Nach unserem Imbiß ging es zum Spielplatz. Zwerg ablenken. IMG_1014_hdr_mode_1IMG_1016IMG_1025IMG_1029IMG_1034IMG_1046Nein. Auch die wollten nicht zu uns kommen!IMG_1005IMG_1006IMG_1011IMG_1049

Bingo. Mit Fressen klappte es jedenfalls bei den Streiflingen.

IMG_0955IMG_1054

Ich sehe gerade, das der Affe verkehrt rum ist. Also einfach mal den Kopf zur Seite neigen! Der Affe verfolgte uns in einem Blumenhaus. Sein Kollege saß lieb hinter Gittern. Als er immer näher kam, nahmen wir die Flucht nach draussen-also die Mama. IMG_1056IMG_0958

IMG_1060

Kein Weg geht an diesem Hüpfkissen vorbei….also hin….

IMG_1065IMG_1071